BÜCHER UND TEXTE

Grochowiak, Thomas. Deutsche naive Kunst. Recklinghausen 1976.

Wirth, Günther. Deutsche Sonntagsmalerei. Karlsruhe 1978.

Arndt, Karl. Der Maler Karl Hurm. Göttingen 1980.
Einführender Text: PDF - 10 MB

Diemer, Karl. Über Sonntagsmalerei oder wie naiv ist die moderne Kunst? Böblingen 1981.

Museum of Contemporary Art Chicago. Naive and Outsider Painting from Germany. Chicago 1983.

Musee International d'Art Naif Anatol Jakovsky Nizza.
Rousseau, Bombois, Bauchant, Vivin, Seraphine et les Peintres Naifs Allemands.
Nizza 1984.


Bihalji-Merin, Oto und Nebojsa Tomasevic. Weltenzyklopädie Naive Kunst». Stuttgart 1989.

Cyrkel, Alexandra, Hrsg. Karl Hurm. Villingen-Schwenningen 1990.
Thaddäus Troll: Liebs Herrgöttle von Haigerloch...: PDF - 1,3 MB


Vestisches Museum Recklinghausen. Das Revier: Ansichten – Einsichten – Aussichten. Recklinghausen 1990

Museum Charlotte Zander. Ernst Günther Zimmer: Artisten, Circus, Clowns. Bönnigheim 1997.

Lipps-Kant, Barbara. Karl Hurm in der Ölmühle Haigerloch. Ausstellungskatalog. Tübingen 1998.

Lipps-Kant, Barbara. Karl Hurm – Gemälde, Materialbilder, Zeichnungen 1980 – 2000. Tübingen 2000.

Zuck, Rüdiger. Jan Balet, Bruno Epple, Karl Hurm. Bad Saulgau 2008

Museum Hirschwirtscheuer Künzelsau
Farben Geschichten Poesien, Karl Hurm - Sammlung Würth.
Künzelsau 2013.

Kunsthalle Würth Schwäbisch Hall.
Wasser Wolken Wind - Elementar und Wetterphänomene in Werken der
Sammlung Würth.
Schwäbisch Hall 2016.

Museum Würth Künzelsau.
Allerlei Entdeckungen - Einblicke in die Sammlung Carmen Würth.
Künzelsau 2017.

Kunstmuseum Albstadt.
Karl Hurms phantastische Albsichten.
Albstadt 2018.